Landnutzung

Das Thema Land-Degradation ist seit langem ein Thema der internationalen Politik. Das wird beispielsweise durch das Übereinkommen der UN zur Verhinderung der Wüstenbildung (UNCCD) mit seinem Portal zum Wissensaustausch (Scientific Knowledge Brokerage SKBP) deutlich. Die CBD hat das Thema u.a. mit ihrem Aichi-Ziel 14 zur Wiederherstellung von 20% degradierter Flächen bis 2020 aufgegriffen. Auch in der EU gibt es ein entsprechendes Ziel, das auch Agrarflächen umfasst und damit eine besondere Herausforderung bietet. IPBES greift das Thema daher in einem eigenen thematischen Assessment zu Landdegradierung und -restaurierung auf, das bei seinem 6. Plenum im März 2018 verabschiedet wurde.

Erstellt am 12. September 2019
News Umstrittene Gensoja weiter in der EU erlaubt
Erstellt am 11. September 2019
News Globaler Samenhandel verbreitet Schadorganismen
Erstellt am 10. September 2019
News Erfolgreicher Naturschutz braucht Dialog
Erstellt am 06. September 2019
News Das Ende von Glyphosat kommt erst nach 2023
Erstellt am 03. September 2019
News Vogelsterben am Bodensee
Erstellt am 26. August 2019
News EU-Landwirtschaft nicht zukunftsfähig
Erstellt am 23. August 2019
News Erhalt der Artenvielfalt zur Chefsache machen

Seiten