Bestäubung

Honigbienen und ihre wilden Verwandten, aber auch andere Insekten wie Hummeln, Käfer, Fliegen, Mücken und Schmetterlinge, spielen eine zentrale Rolle für die Bestäubung von Kultur- und Wildpflanzen und damit zum einen für die Erhaltung von Ökosystemen und zum anderen für die Sicherstellung unserer Ernährung. Ihr Rückgang und ihre Gefährdung stehen daher seit langem im Fokus der Öffentlichkeit, so auch in der Diskussion um die intensive Landwirtschaft und der damit verbundenen Nutzung verschiedener Pestizide. Dies war auch ein Grund, die Bestäuber zum ersten Schwerpunktthema in IPBES zu machen (IPBES-Deliverable 3(a)). Der IPBES-Bericht zu Bestäubung und Bestäubern (Zusammenfassung für Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, vorläufige Version [pdf]) wurde im Februar 2016 verabschiedet. Das NeFo-Angebot widmet sich u.a. der Einordnung dieses Berichtes.

Erstellt am 11. September 2019
News Globaler Samenhandel verbreitet Schadorganismen
Erstellt am 08. Juli 2019
News Mehr Vielfalt auf Äckern und Weiden
Erstellt am 01. Mai 2019
News Den Hummeln zuliebe
Erstellt am 13. April 2019
News Honigbienen verringern Artenvielfalt
Erstellt am 09. April 2019
News Pflanzenvielfalt erhöht Insektenvielfalt
Erstellt am 25. März 2019
News Beim Insektensommer zählen wir, was zählt

Seiten