Ausschreibungen


UFOPLAN FKZ 3717 11 101 2: „Transformationen wagen – Fortentwicklung und Aufbereitung der Transformationsforschung hinsichtlich ihrer Anwendung in politisch-administrativen Organisationen“

Ziele des Vorhabens:

  • Wissen und Kompetenzen zur Förderung von Nachhaltigkeitstransformationen als Lerninhalte und -materialien für die Anwendung in politisch-administrativen Organisationen aufbereiten,
  • Entsprechende Lernformate mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des BMUB und UBA durchführen,
  • Qualitätskriterien und Auswertungsmethoden entwickeln, die den Erfolg der Lernformate überprüfen,
  • weitere aktuelle Forschungsfragen zur Gestaltung von Nachhaltigkeitstransformationen beantworten sowie Maßnahmen zur Verbreitung des im Projekt gesammelten Wissens durchführen.

Frist für Bieterfragen: 12.09.2017, 12:00 Uhr
Angebotsfrist: 19.09.2017 (12:00 Uhr Posteingang Umweltbundesamt Dessau-Roßlau)
Ausführungsfrist: 37 Monat

mehr

 

UFOPLAN FKZ 3717 25 225 0: „Folgebewertung und Etablierung einer Langzeitüberwachung der Belastung verschiedener Meeresbereiche und Biota durch marine Abfälle (Meeresmüll)“

Das Vorhaben soll das Umweltbundesamt bei der Umsetzung der Meeresstrategie- Rahmenrichtlinie (MSRL) hinsichtlich des Deskriptors 10 (Abfälle im Meer) unterstützen. Fokus liegt hierbei auf der Festlegung eines Konzepts für eine Langzeitüberwachung und die fortlaufende Bewertung des Vorkommens von Meeresmüll in der deutschen Nord- und Ostsee.

Frist für Bieterfragen: 13.09.2017, 12:00 Uhr
Angebotsfrist: 20.09.2017 (12:00 Uhr Posteingang Umweltbundesamt Dessau-Roßlau)
Ausführungsfrist: 41 Monate

mehr 

 

UFOPLAN FKZ 3717 11 101 1: „ Den ökologischen Wandel gestalten – Umsetzung und Fortschreibung des Integrierten Umweltprogramms 2030“

Gestützt auf Erkenntnisse der Transformations- und Nachhaltigkeitsforschung – und diese erweiternd – soll das Vorhaben einen Beitrag zur Umsetzung und Weiterentwicklung des IUP 2030 leisten. Dies geschieht u.a. durch Vertiefungsanalysen zur Akzeptanz des IUP, zu Transformationsfeldern und Akteuren der Transformation sowie durch die Weiterentwicklung eines Konzepts transformativen Umweltpolitik. Zudem gilt es, die Potenziale der strategischen Vorausschau für eine transformative Umweltpolitik zu nutzen und zu testen, wie die Methoden der strategischen Vorausschau an einem exemplarischen Gegenstand transformativer Umweltpolitik eingesetzt werden könnten. Ferner sollen Optionen für das Monitoring und die Evaluierung des IUP erarbeitet werden. Zudem gilt es, die good practices anderer ausgewählter Staaten hinsichtlich der Umsetzung der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen aus umweltpolitischer Perspektive zu ermitteln und hieraus Handlungsempfehlungen für die deutsche Umweltpolitik zu generieren.

Frist für Bieterfragen: 09.10.2017, 12:00 Uhr
Angebotsfrist: 17.10.2017 (12:00 Uhr Posteingang Umweltbundesamt Dessau-Roßlau)
Ausführungsfrist: 39 Monate

mehr

 

Vorankündigung einer Belmont Forum-BiodivERsA Ausschreibung zu Szenarien der Entwicklung der Biodiversität und Ökosystemleistungen

Die Ausschreibung soll im Oktober 2017 starten und im März 2018 enden. Das Gesamtbudget beträgt über 25 Mio. Euro.Bei Interesse sehen Sie bitte regelmäßig auf die Webseite.

 

Die DFG startet die zweite Nachwuchsakademie "Agrarökosystemforschung und Pflanzenproduktion"

Agrarökosysteme stehen angesichts der wachsenden Weltbevölkerung und der damit verbundenen steigenden Nachfrage nach Nahrungsmitteln und Bioenergie, der Ressourcenverknappung, dem Rückgang der Biodiversität sowie dem Klimawandel verstärkt im gesellschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Spannungsfeld. Zur Lösung der komplexen Zielkonflikte müssen dringend maßgeschneiderte Strategien in Abhängigkeit von Klima und Standortbedingungen, sozialem Umfeld sowie wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen entwickelt werden, die sich auf spezifische Landschaften und Regionen richten und deren Ökosystemleistungen einbeziehen. Gefordert sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die über ihre eigene engere Expertise in einem der nachfolgend aufgeführten Fachgebiete hinaus ein Verständnis für diese (agrar-) ökosystemaren Zusammenhänge mitbringen. Bewerbungsschluss: 15.10.2017.

mehr

Neuer Masterstudiengang „Ecosystem Services“ der TU Dresden

Das Internationale Hochschulinstitut (IHI) Zittau der TU Dresden bietet ab dem WS 2017/18 den internationalen englischsprachigen Masterstudiengang „Ecosystem Services“ an, in dem Studierende für die inter- und transdisziplinäre Entwicklung gesellschaftsrelevanter Lösungsansätze im Themenfeld Biodiversität, Ökosystemleistungen, Wirtschaft und Gesellschaft ausgebildet werden. Die Bewerbungsfrist endet am 15.09.2017.

mehr

BMBF-Ausschreibung: Wissenschaftlich-Technologische Zusammenarbeit (WTZ) mit Kolumbien und Costa Rica u.a. zu Biodiversitätsforschung

Die Förderung bezieht sich auf den Personalaustausch, die Koordinierung der bilateralen Kooperation und auf die Organisation von Veranstaltungen.

Kolumbien: Zuwendungsfähig: Personal (nur Koordinierung, keine Forschung!), Reisen, Workshops, Sachmittel
Förderdauer: max. 24 Monate
Förderhöhe: max. 50.000€ (Dealine 06.09.)

Costa Rica: Zuwendungsfähig: Personal (nur Koordinierung, keine Forschung!), Reisen, Workshops, Sachmittel
Förderdauer: max. 36 Monate
Förderhöhe: max. 100.000€ (Deadline: 15.09.2017)